engelbert strauss und DARZ entscheiden sich für Rechenzentrums-Management von AT+C EDV GmbH

Der seit mehr als 27 Jahren erfahrene Lösungsanbieter AT+C EDV GmbH konnte innerhalb von wenigen Tagen gleich zwei Top-Adressen als Neukunden für seine umfassende Infrastruktur-Management-Lösung VM.7 gewinnen.

Das mit hochwertiger Arbeitskleidung weltweit erfolgreiche Unternehmen engelbert strauss GmbH & Co. KG wird die aktive und passive Netzwerkinfrastruktur am Standort des Hauptquartiers in Biebergemünd inklusive des hauseigenen Rechenzentrums mit VM.7 dokumentieren und das Change und Quality Management nach ISO 9001 noch effizienter gestalten.

Die wichtigsten Aspekte in der Entscheidung für VM.7 waren für engelbert strauss die vollständige Abdeckung der funktionalen Anforderungen und die faire Lizenzpolitik, bei der es keine ungeplanten Überraschungen geben kann. Ergänzend betont IT-Leiter Matthias Fischer: „Darüber hinaus war schon von Beginn der Auswahlphase an die Zusammenarbeit mit AT+C von einem vertrauensvollen Miteinander geprägt. Das gab uns die Sicherheit hier auf den richtigen Partner für dieses wichtige Projekt zu setzen.“

Auch das kürzlich mit dem Deutschen Rechenzentrumspreis ausgezeichnete Green-IT Hochsicherheitsrechenzentrum des IT-Full-Service-Providers DARZ in Darmstadt wird zukünftig die technische Infrastruktur im ehemaligen Tresorgebäude der Deutschen Landeszentralbank (in diesem Hochsicherheitsgebäude lagerten die Goldreserven Hessens) mit VM.7 dokumentieren und verwalten. Allerdings lag der Schwerpunkt der Entscheidung für AT+C neben der reinen DCIM-Funktionalität auf der Mandantenfähigkeit von VM.7. „Das erlaubt uns den Kunden in unserem Rechenzentrum einen besonderen Service anzubieten: die eigenen IT-Schränke und deren Bestückung und Verbindungen jederzeit darzustellen, aktuelle Sensordaten anzuzeigen und Veränderungen direkt im System beauftragen zu können.“ so Hubertus Schott, verantwortlich für die komplette Gebäudeinfrastruktur im DARZ. „Das ist für uns nicht nur ein Differenzierungsmerkmal auf dem Markt der Colocation-Anbieter, es optimiert auch unsere internen Prozesse und senkt die Kosten des Betriebs.“

VM.7 ist Bestandteil der umfassenden CAFM- und DCIM-Systemlösung FM.7/VM.7, die neben der Dokumentation und Verwaltung von jeglichen technischen Leitungen, Verbindungen und aktiven IT-Komponenten auch die wesentlichen Facility Management Aspekte, wie Flächenverwaltung, Asset Management, Planung und Durchführung von Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen, Brandschutzdokumentation und Zugangskontrollsysteme beinhaltet. VM.7 ist in Rechenzentren, Flughäfen, Industrieparks und Bürogebäuden im Einsatz. Zu den Kunden von AT+C zählen u. a. Deutsche Bahn, Munich RE, Debeka, REWE, RWE Power, Siemens, Flughafen Zürich, IT.NRW und MTU Aero Engines.

Oberursel, 23. Juni 2015

 

AT+C EDV GmbH  •  Liebfrauenstrasse 22  •  D-61440 Oberursel  •  T: +49 (0) 6171 916300
© AT+C EDV GmbH 2017